Endodontie – erfolgreiche Zahnerhaltung

Die eigenen Zähne sind immer noch die besten! Mit Hilfe moderner Verfahren ist es heute möglich, eine entzündete Zahnwurzel sehr erfolgreich zu behandeln. Zu einer solchen Entzündung kommt es, wenn das Zahninnere, beispielsweise durch eine tiefe Karies, mit Bakterien infiziert ist. In diesem Falle stirbt der Zahnnerv (Pulpa) ab und zersetzt sich anschließend, was zu einer akuten oder chronischen Entzündung des Kieferknochens führen kann. Dieser Entzündungsvorgang kann unbemerkt oder begleitet von Schmerzen geschehen. Im Falle der Nichtbehandlung des Zahnes können die Bakterien über die Blutbahn im ganzen Körper verteilt werden und dort zu weiteren Entzündungen führen. Die in unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt bei der Wurzelbehandlung verwendeten Instrumente und Füllmaterialien sind so effektiv, dass in vielen Fällen der betroffene Zahn erhalten bleibt und Folgeeingriffe vermieden werden können.

In unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt, im Bahnhofsviertel, führen wir eine endodontische Behandlung (Wurzelbehandlung) wie folgt durch:

  • Detaillierte Diagnose und ausführliche Aufklärung
  • Öffnen des betroffenen Zahnes und Entfernen der infizierten Wurzel und des abgestorbenen Pulpagewebes
  • Erweiterung und sorgfältige Reinigung der Wurzelkanäle
  • Bei Bedarf Füllen des Zahnes mit einem desinfizierenden Medikament und provisorisches Verschließen, bis die Entzündung abgeheilt ist
  • Verschließen der Wurzelkanäle mit einer bakteriendichten Wurzelfüllung
  • Um den langfristigen Zahnerhalt zu sichern, muss der Zahn anschließend meist mit einer Krone versehen werden